Close

Creamy PEANUT PAD-THAI (vegan)

Scroll down for English recipe

Pad Thai gehört mitunter zu meinen Lieblingsgerichten! Deshalb gibt es auch schon ein Rezept für veganes Pad Thai auf meinem Blog. Da ich aber immer gerne neue Rezepte ausprobiere, habe ich dieses Peanut Pad-Thai kreiert. Erdnuss macht sich in asiatischen Gerichten sowieso immer sehr gut und so auch bei dieser Pad Thai Version. Durch das Erdnussmus in der Sauce wird das ganze besonders cremig und lecker!

Die Zutatenliste scheint auf den ersten Blick ziemlich lang, aber die Zubereitung ist wirklich super easy! Ich habe hier viel verschiedenes Gemüse verwendet, weil ich meine Gerichte gerne abwechslungsreich und bunt mag. Das Gemüse könnt ihr aber natürlich nach eurem Geschmack austauschen. Der Star des Gerichts ist die Sauce, die ist würzig, leicht süßlich-scharf, mit einer leckeren Erdnuss Note! Ich könnte mich reinlegen 😛

Das Peanut Pad Thai am besten noch mit frischem Koriander, Sesam und gerösteten Erdnüssen servieren. Lasst es euch schmecken 🙂

Für 2 Portionen:

  • 1/2 Brokkoli
  • 150g Champignons
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 200g Tofu
  • 1 EL Sesamöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL vegane Fischsauce (alternativ mehr Sojasauce)
  • Saft von 1/2 Limette
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 1/2 EL Erdnussmus
  • 1/2 TL Sriracha
  • 1 TL Tamarinden Paste
  • ~50ml Wasser
  • 200g Reisnudeln

Zum Servieren:

  • Koriander
  • Schwarzer Sesam
  • Geröstete Erdnüsse
  1. Den Tofu in Würfel schneiden. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu von allen Seiten anbraten
  2. Den Knoblauch fein hacken, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beides mit in die Pfanne geben. Kurz anbraten, dann das restliche Gemüse klein schneiden und ebenfalls mit anbraten.
  3. Für die Sauce Sojasauce, vegane Fischsauce, Limettensaft, Ahornsirup, Erdnussmus, Sriracha, Tamarinden Paste und Wasser glatt verrühren.
  4. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen und zusammen mit der Sauce zum Gemüse geben und alles miteinander verrühren.
  5. Das Peanut Pad Thai mit frischem Koriander, schwarzem Sesam und gerösteten Erdnüssen servieren.
  6. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

English recipe

For 2 portions:

  • 1/2 broccoli
  • 150g mushrooms
  • 1 carrot
  • 1/2 zucchini
  • 1 red bell pepper
  • 3 spring onions
  • 1 big clove of garlic
  • 200g tofu
  • 1 tbsp sesame oil
  • 3 tbsp soy sauce
  • 2 tbsp vegan Fish sauce (alternative more soy sauce)
  • juice of 1/2 lime
  • 2 tbsp maple syrup
  • 1 1/2 tbsp peanut butter
  • 1/2 tsp sriracha
  • 1 tsp tamarind paste
  • ~50ml water
  • 200g rice noodles

For serving:

  • cilantro
  • black sesame
  • roasted peanuts
  1. Cut the tofu into cubes. Heat up the sesame oil in a pan and fry the tofu from all sides.
  2. Finely chop up the garlic, slice up the spring onions and add both into the pan. Chop up the other veggies and fry as well.
  3. For the sauce combine soy sauce, vegan fish sauce, lime juice, maple syrup, peanut butter, sriracha, tamarind paste and water until smooth.
  4. Cook the rice noodles according packaging instructions and add together with the sauce into the pan and combine everything.
  5. Serve with fresh cilantro, black sesame and roasted peanuts.
  6. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

 

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *