Close

Creamy Sesame Noodles with Tofu (vegan & glutenfree)

Scroll down for English recipe

Die Idee für diese cremigen Sesam Nudeln mit Tofu hatte ich schon so lange in meinem Kopf. Am Wochenende hatte ich dann endlich die Zeit dazu, es auszuprobieren! Und ich bin wirklich mehr als begeistert, wie es am Ende rausgekommen ist. Die Soße ist super cremig und durch Ingwer, Knoblauch und Chili sehr aromatisch und leicht scharf. Vor allem die Tahini Liebhaber unter euch werden die Soße lieben, denn sie besteht zum größten Teil aus Tahini und Erdnussmus! Das ist wirklich eine ultra leckere Kombination, die so gut miteinander harmoniert. Wenn das Wort Tahini euch nichts sagt, hier die Erklärung: Tahini ist ein Sesammus aus 100% Sesam. Für das Rezept empfehle ich euch Tahini aus geschältem Sesam zu verwenden. Das ist milder und nicht so bitter im Geschmack als das aus ungeschältem Sesam. Mein Lieblings Tahini ist dieses* von Koro Drogerie – das hat einfach die perfekte Konsistenz, schön cremig aber auch nicht zu flüssig. Ansonsten werdet ihr auch im Bioladen oder in einem türkischen Supermarkt fündig 🙂

Kommen wir jetzt von der Soße zum Tofu. Damit dieser würzig und knusprig wird, habe ich ihn zuerst mit einer leckeren Marinade mariniert und dann in der Pfanne angebraten. Danach habe ich ihn einfach noch in den Ofen gegeben bis alles andere fertig war und dadurch wurde der Tofu noch so viel besser und schön crispy! Neben dem Tofu habe ich noch braune Champignons und Brokkoli angebraten und zu der Soße dazugegeben. Stattdessen könnt ihr aber natürlich auch jedes andere Gemüse verwenden. Gut passen würden z.B. Paprikastreifen, Julienne geschnittene Karotten oder Zucchini und Zuckerschoten. Genauso könnt ihr auch die Reisnudeln gegen andere Nudeln eurer Wahl austauschen.

Cremige Sesam Nudeln mit knusprigem Tofu & Gemüse. Glaubt mir, es schmeckt mindestens genauso lecker wie es sich anhört! Dazu ist das Gericht gesund, vegan und glutenfrei – ein absolutes Soul Food, das auch eurem Körper gut tut. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! 🙂

Für 2 Portionen:

Für die Sesam Soße:

  • 2 EL Tahini*
  • 1 EL Erdnussmus*
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 EL Tamari
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 EL warmes Wasser
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 TL Chilipulver

Für den Tofu:

  • 200g Tofu
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL Ahornsirup
  • etwas schwarzer Pfeffer
  • 1 TL gemischte Sesamsamen

Außerdem:

  • 100g Reisnudeln
  • 150g Brokkoli (TK)
  • 150g braune Champignons
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Sesamsamen, nach Belieben
  • Chiliflocken, nach Belieben
  1. Für die Tofu Marinade Sesamöl, Tamari, Ahornsirup und etwas schwarzen Pfeffer vermengen. Den Tofu in Würfel schneiden und mit der Marinade gut vermischen. Den Tofu für eine Stunde in den Kühlschrank. Dann eine Pfanne erhitzen und den Tofu hineingeben. Von allen Seiten scharf anbraten und die Sesamsamen zugeben. Danach den Tofu auf ein Backblech (mit Backpapier oder einer Backfolie) geben und bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen.
  2. In der Zwischenzeit die Sesam Soße zubereiten. Dafür Tahini mit Erdnussmus, Tamari, Ahornsirup, Zitronensaft, Chili Pulver, und das warme Wasser verrühren. Den Ingwer und den Knoblauch reiben und in die Soße rühren.
  3. Die Reisnudeln in einem Topf etwa 5-8 Minuten kochen und abschütten.
  4. Die Champignons in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben, mit der ihr zuvor den Tofu angebraten habt. Von beiden Seiten anbraten und anschließend den Brokkoli zugeben. Solange kochen lassen bis der Brokkoli aufgetaut und warm ist.
  5. Die Reisnudeln zurück in den Topf geben. Die Sesam Soße, die gebratenen Pilze und den Brokkoli, sowie den Tofu zugeben. Alles gut miteinander vermengen und auf zwei Teller geben.
  6. Die Frühlingszwiebel klein schneiden und auf die Nudeln streuen. Zum Schluss noch Sesamsamen und Chiliflocken nach Belieben darüber geben.
  7. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*(WERBUNG) mit dem Code ‚BECCABELLA‘ könnt ihr 5% bei Koro Drogerie Sortiment sparen

English recipe

For 2 portions:

For the sesame sauce:

  • 2 tbsp tahini
  • 1 tbsp peanut butter
  • 1 tsp maple syrup
  • 1 tbsp tamari
  • 1 tsp lemon juice
  • 4 tbsp warm water
  • 1 small piece ginger
  • 1 grated clove
  • 1/4 tsp chili powder

For the tofu:

  • 200g tofu
  • 1 tsp toasted sesame oil
  • 1 tbsp tamari
  • 1 tbsp maple syrup
  • crack of Black pepper
  • 1 tsp mixed sesame seeds

Other:

  • 100g rice noodles
  • 150g broccoli (frozen)
  • 150g mushrooms
  • 1 green onion
  • sesame seeds, to taste
  • chili flakes, to taste
  1. For the tofu marinade combine sesame oil, tamari, maple syrup and black pepper. Cut the tofu into cubes and mix with the marinade. Place it in the fridge for 1 hour. Then heat up a pan and add the tofu. Fry on all sides and stir in the mixed sesame seeds. Transfer the tofu on a baking tray (with parchment paper or baking foil) and bake in the oven on 200 degrees for around 10 minutes.
  2. In the meanwhile prepare the sesame sauce. Combine tahini with peanut butter, tamari, maple syrup, lemon juice, chilli powder and the warm water. Grate the ginger and the garlic and stir in the sauce.
  3. Cook the rice noodles for 5-8 minutes and then drain them.
  4. Slice up the mushrooms and add it to the pan which you’ve used for the tofu before. Fry them on both sides and add the broccoli. Let it cook until it’s defrosted.
  5. Put the rice noodles back in the pot. Add the sesame sauce, the fried mushrooms and broccoli, as well as the tofu. Combine everything and place the noodles on two plates.
  6. Chop up the green onion and put it on top of the noodles. At the end add sesame seeds and chilli flakes to taste.
  7. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *