Close

Cremiges Süßkartoffel-Spinat Dhal mit Protein-Naan (vegan)

Scroll down for English recipe

Wenn es ein herzhaftes Gericht gibt, dass ich über alles liebe, dann ist das wohl Dhal! Deshalb gibt es auch schon so viele verschiedene Rezepte dafür auf meinem Blog. Checkt gerne mal meinen Dhal Blogpost aus für noch mehr Inspiration 🙂

In diesem Blogpost soll es nun aber um meine neueste Dhal Kreation gehen. Ein leckeres, super cremiges Süßkartoffel-Spinat Dhal mit fluffigem, veganem Protein-Naan! Das Gericht ist sehr nahrhaft, sättigend und einfach unglaublich lecker 🙂 Noch dazu ist der Aufwand minimal und das Dhal lässt sich auch prima vorbereiten.

Das Naan Brot besteht aus Mehl, veganem neutralen Proteinpulver, Backpulver, etwas Salz und Alpro Skyr. Also ganz ohne Hefe, sodass ihr das Brot in wenigen Minuten schon genießen könnt. Solltet ihr kein Proteinpulver da haben oder keins verwenden möchtet, könnt ihr dieses einfach durch mehr Mehl ersetzen.

Probiert das Süßkartoffel-Spinat Dhal mit dem Protein Naan sehr gerne aus. Gut passen dazu noch Basmati Reis, etwas frisches Gemüse, Petersilie und Sesam 🙂

Für 2-3 Portionen:

Für das Dhal:

  • 1 kleine Süßkartoffel
  • 1 rote Zwiebel
  • 150g Tomaten
  • 100g TK Spinat
  • 10g Ingwer
  • 100g rote Linsen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200ml Kokosmilch
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 TL gelbe Curry Paste
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Curry Pulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • etwas Chilipulver
  • Salz & Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone

Für das Protein-Naan:

  • 100g Dinkelmehl
  • 20g neutrales Proteinpulver (oder mehr Mehl)
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • etwas Salz
  • 100g Alpro Skyr (ungesüßt)
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  1. Die Zwiebel fein würfeln. Ingwer fein hacken. Süßkartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden, Tomaten ebenfalls klein schneiden.
  2. 1 EL Kokosmilch erhitzen, Zwiebel und Ingwer zugeben und kurz anschwitzen. Tomatenmark, Curry Paste und die Gewürze zugeben und anrösten. Anschließend die Linsen, Süßkartoffel & Tomaten zugeben und umrühren.
  3. Mit der restlichen Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 15min köcheln lassen, bis die Linsen weich und cremig sind.
  4. Zum Schluss den Zitronensaft zugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  5. Für das Naan alle Zutaten zu einem glatten Teig vermengen. In 4 Teile teilen und zu einem kleinen Fladen ausrollen.
  6. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl einpinseln und die Naan Brote von beiden Seiten für ca. 2min anbraten.
  7. Das Dhal mit dem Naan servieren.
  8. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

English recipe

For 2 portions:

For the dhal:

  • 1 small sweet potatoe
  • 1 red onion
  • 150g tomatoes
  • 100g frozen spinach
  • 10g ginger
  • 100g red lentils
  • 1 tbsp tomato paste
  • 200ml coconut milk
  • 150ml vegetable broth
  • 1 tsp yellow curry paste
  • 1 tsp garlic powder
  • 1 tsp curry powder
  • 1/2 tsp cumin
  • some chili powder
  • salt & pepper
  • juice of 1/2 lemon

For the protein-naan:

  • 100g spelt flour
  • 20g neutral protein powder (or more flour)
  • 1/2 package baking powder
  • some salt
  • 100g soy skyr (unsweetened)
  • some olive oil for frying
  1. Finely dice the onion. Chop the ginger. Peel the sweet potato and cut into small chunks. Chop the tomatoes.
  2. Heat up 1 tbsp of the coconut milk, add onion and ginger and saute. Then add tomato paste, curry paste and spices and roast. Then add the lentils, sweet potato and tomatoes and stir.
  3. Add the remaining coconut milk and the vegetable broth. Let simmer for 15min until the lentils are soft and creamy.
  4. At the end add a splash of lemon juice and add salt & pepper to taste.
  5. For the naan combine all ingredients to a smooth dough. Divide into 4 parts and roll them out.
  6. Brush a pan with some olive oil and fry the naan bread from both sides for around 2min each.
  7. Serve the dhal with the naan bread.
  8. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *