Close

Food Guide #5 – Coa

(WERBUNG) Als ich letztens mit meiner Freundin in Mannheim shoppen war, sind wir mittags noch zu Coa essen gegangen – und das war so eine gute Entscheidung! Ich war dort zwar erst zum ersten Mal, aber ich bin davon so begeistert gewesen, dass ich jetzt einen Food-Guide dazu schreiben muss 😀

IMG_2731

Der Name Coa steht für Cuisine of Asia und wie man sich schon denken kann, gibt es dort asiatisches Essen. Die Auswahl reicht von zahlreichen Vorspeisen, diversen Curries und Wok-Gerichten bis zu hausgemachten Limonaden. Und auch vegetarische und vegane Gerichte sind auf der Karte markiert, so kann man sich auch sicher sein, dass das was man isst, auch seiner Ernährungsform entspricht. Auf der Karte wird auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man dort speziell auf Sonderwünsche von Vegetariern eingeht. So bekommt man jedes Curry (statt des vorgegebenen Fleischs) auch mit Tofu oder die gebratenen Nudeln und den gebratenen Reis ohne Ei – einfach danach fragen 🙂

Veganes Pad Thai mit Tofu – einfach das Pad Thai ohne Ei und Fischsoße bestellen
IMG_2732
Curry mit Mango und Tofu

Meine Freundin und ich hatten beide jeweils das Yellow Tofu Curry und dazu Süßkartoffelpommes und Edamame Bohnen zum Teilen. Für mich als totaler Curry- und Süßkartoffel-Liebhaber könnte die Auswahl nicht perfekter sein! In dem Curry waren Mango, Kirschtomaten, Karotten, Edamame Bohnen, Sojasprossen und Frühlingszwiebeln, dazu wurde Basmati Reis serviert. Das Curry hatte eine angenehme Schärfe, das Gemüse war noch knackig (ich hasse verkochtes Gemüse!!) und der Tofu schön knusprig und braun gebacken – besser hätte es wohl kaum sein können 🙂 Und die Süßkartoffelpommes und Edamame Bohnen waren ebenfalls ein Traum! Außerdem war alles super schön angerichtet, meine Maracuja-Minze Limo zum Trinken wurde zum Beispiel in einer kleinen Weck Flasche serviert – also auch richtig fototauglich 😛

IMG_2733

Dazu muss man auch erwähnen, dass die Bedienungen alle extrem freundlich waren und das Essen auch super schnell kam nachdem wir es bestellt haben! Preislich ist das Essen auch absolut in Ordnung und man wird auf jeden Fall satt von den Portionen. Ich kann das Coa für jeden, der gerne asiatisch isst, wirklich nur empfehlen – bei meinem Besuch dort gab es wirklich nichts zu meckern! Deshalb wird das auch sicherlich nicht mein letztes Mal bei Coa gewesen sein – es gibt auch noch so viele Gerichte, die ich gerne ausprobieren möchte! Zum Beispiel die Rainbow Summerrolls (mit Mango, Avocado, Paprika, Karotte, Rotkohl, Salat & Reisnudeln) oder auch die gebratenen Nudeln hören sich einfach fantastisch an!

About r_08_s99

0 thoughts on “Food Guide #5 – Coa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *