Close

Food Guide #7 – My Heart Beats Vegan (Karlsruhe)

(Dieser Beitrag enthält WERBUNG)

Wer mich schon länger verfolgt und regelmäßig meine Stories auf Instagram anschaut, der weiß, dass ich das My Heart Beats Vegan in Karlsruhe über alles liebe. Ich weiß gar nicht wie oft ich schon dort essen war, aber ich glaube meine 10 Finger reichen nicht mehr aus um es abzuzählen 😀 Aber bei der genialen Speisekarte ist das echt kein Wunder! Es gibt verschiedene Vorspeisen, hammermäßige Burger, Kartoffel WedgesPommes und Süßkartoffel-Pommes, zahlreiche Dips, Salate und diverse andere Gerichte wie Pasta, Gnocchi und Curry! Dazu gibt es jeden Tag ein wechselndes Angebot an Torten, Kuchen, Brownies und anderen Desserts. Schwer zu glauben, dass dort wirklich alles vegan ist – aber das ist es wirklich! Das macht die Auswahl natürlich immer sehr schwer, zumal es zusätzlich immer noch Specials gibt. Ich hatte fest vor, mich durch alle Gerichte auf der Speisekarte durchzutesten aber meistens entscheide ich mich dann doch für eins der Tagesgerichte, weil diese ja zeitlich limitiert sind 😀 Es fällt mir auch nicht leicht, Lieblingsgerichte auszuwählen weil wirklich ALLES, das ich bis jetzt probiert habe einfach hammermäßig lecker war!

Wenn ich bei My Heart Beats Vegan Burger esse, dann nehme ich immer Süßkartoffelpommes mit der Sour Creme dazu. Die Pommes sind ultra knusprig, leicht gesalzen und überhaupt nicht fettig – das ist die Kunst bei Süßkartoffelpommes wie ich finde. Ich nehme mir jedes Mal vor, mal einen anderen Dip zu probieren aber die Sour Creme ist einfach der Hammer! Ich habe keine Ahnung aus was und wie sie die Creme machen, das würde ich echt zu gerne wissen haha. Von den Burgern auf der Karte hatte ich bisher den Big Bombay mit Falafelpatty, Mango Chutney, Curry Creme und gedünstetem Spinat sowie den Thai Sweet Chili mit Crispy Sojapatty, Sweet Chili Sauce, gegrillter Zucchini und Röstzwiebeln. An den zwei Beispielen seht ihr glaube ich ganz gut, wie ausgefallen und genial die Kombinationen dort sind! Letztes Mal hatte ich den Wiesn Burger mit Sojasteak, Räuchertofu, Sauerkraut, Dinkel Knusperbrezeln, süßem Senf und Gewürzgurken. Holy war das gut! Was ich vor allem bei den Burgern liebe ist das Brötchen, das ist nämlich nicht so ein knatschiger, fertiger Burger Bun, sondern ein richtiges, frisches, knuspriges Dinkel-Brötchen mit Saaten.

Wiesn Burger (Special)
Big Bombay

Von den Salaten hatte ich bis jetzt nur den Taj Mahal Beet Salat mit Kichererbsen, Tandori-Grillgemüse und Rote Beete. Nächstes Mal will ich unbedingt den Caesar Salat mit Sojafiletstreifen, Croutons und Sour Creme probieren, den stelle ich mir so so lecker vor! Auf der derzeitigen Sommer Karte gibt es auch einen Salat mit Chili sin Carne und Sour Creme. Die Kombi aus Chili und Salat in einem klingt erst etwas ungewöhnlich aber ich sage euch, so einen geilen Salat hatte ich noch nie in meinem Leben! Zu den Salaten gibt es frisch gebackenes Dinkelbrot, sodass man auch davon gut satt wird.

Taj Mahal Beet

Natürlich musste ich als Curry-Lover noch das Spinat Masala Curry probieren. In dem Curry sind neben Spinat noch knusprige Gemüse-Bällchen und natürlich Reis als Beilage. Das Curry hat wirklich die perfekte Schärfe und ist ultra cremig! Kann ich euch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr Curry mögt 🙂

Red Thai Curry mit Gemüsebällchen & Jasmin Reis (Special)

Zum Trinken gibt es auch eine richtig coole Auswahl: hausgemachte Limonaden, Kombucha und ganz viele Fruchtsäfte und -schorlen. Ich nehme meistens die Ingwer-Zitronen-Limo – die ist super erfrischend und auch nicht zu süß.

Es gibt jetzt sogar einen Falafel-Salat mit Hummus und Kichererbsen!!!

Auch wenn ich meistens nach dem Essen schon satt bin, muss im My Heart Beats Vegan Nachtisch immer sein, denn die Torten dort sind ein Traum! Meine Favoriten sind die Schoko Erdnuss Torte und die Nougat Torte, aber auch die Schwarzwälder Kirsch Torte ist ultra lecker. Die Torten könnte man wirklich jedem auf den Teller geben und ich bin mir ziemlich sicher, dass niemand merken würde, dass diese vegan sind.

Schoko Himbeer Torte + heiße Schokolade

Was ich am My Heart Beats Vegan wirklich schätze ist die Frische und Vielfältigkeit der Zutaten und der Gerichte! Dort wird ausschließlich mit Dinkelmehl gebacken und es kommen keine   Geschmacksverstärker oder künstliche Zutaten zum Einsatz. Außerdem gibt es viele glutenfreie Optionen. Alles ist hausgemacht und frisch zubereitet – und das schmeckt man! Außerdem ist die Atmosphäre dort einfach toll – das Restaurant ist super niedlich und gemütlich eingerichtet und das Personal ist wirklich freundlich und herzlich. Man kann gut essen und gleichzeitig fühlt man sich total wohl – was will man mehr? Das My Heart Beats Vegan ist wirklich die Top-Adresse in Karlsruhe und das reinste Paradies, nicht nur für Veganer! Ich war schon mit vielen Freundinnen dort, die nicht vegan sind und sie waren alle genauso begeistert wie ich und haben schon gefragt wann wir das nächste Mal dort hingehen 😀 Also wenn ihr aus Karlsruhe und Umgebung seid kann ich euch nur empfehlen, dem My Heart Beats Vegan einen Besuch abzustatten. Am besten ihr reserviert euch ein paar Tage vorher einen Platz, denn es ist immer einiges los und da kann es schonmal passieren, dass alle Plätze belegt sind – aber das spricht ja nur für das Restaurant 🙂 Ich komme auf jeden Fall noch öfter ins My Heart Beats Vegan und vielleicht schaffe ich es ja dann auch mal, alle Gerichte auf der Speisekarte zu testen 😀

Hier ist die Adresse:
My Heart Beats Vegan
Kriegsstraße 94
76133 Karlsruhe

Und wenn ihr über die neuesten Specials auf dem Laufenden bleiben wollt, schaut mal bei der My Heart Beats Vegan Instagram Seite vorbei 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *