Close

Fruchtiges Süßkartoffel-Curry mit Zuckerschoten und Mango (vegan)

Scroll down for English recipe

Hallihallo ihr Lieben,

in letzter Zeit liebe ich es bei meinem geliebten Curry herumzuexperimentieren! Man kann einfach so gut bei den Gemüsesorten, der Schärfe und den verschiedenen Aromen variieren und jedes Mal ein anderes leckeres Curry kreieren 🙂

Dieses Mal habe ich mich für ein süß-scharfes Süßkartoffel-Curry mit knackigen Zuckerschoten und süßer Mango entschieden – das war wirklich eine Geschmacksexplosion in meinem Mund! Dafür habe ich die gelbe Curry Paste, sowie das fruchtige Curry Pulver von Chok Chai verwendet, wodurch das Curry eine richtig schöne Schärfe hatte, die durch die süßliche Note von der Mango super ausgeglichen wurde.

Serviert habe ich das Curry noch mit Naturreis von Reishunger und ganz viel frischem Koriander – I love it! Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter davon schwärmen, wie gut es war, aber ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen und euch das Rezept zu diesem genialen veganen Süßkartoffel-Curry mit Zuckerschoten und Mango verraten, damit auch ihr es ganz bald ausprobieren könnt 😛

IMG_4616

Für 1-2 Portionen:

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Süßkartoffel
  • 100g Zuckerschoten
  • 1/2 Mango
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1/2 TL Chili, gehackt
  • 1 EL gelbe Curry Paste *
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Curry Pulver *
  • 1/2 TL Kaffir Limettenblätter *
  • 200ml Kokosmilch
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 TL Sojasoße
  1. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Ingwer schälen und fein hacken, Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, Mango würfeln.
  2. 1 EL vom festen Teil der Kokosmilch in einem Topf erhitzen und die Curry Paste darin anbraten. Frühlingszwiebel, Ingwer, Chili, Kurkuma und Curry Pulver zugeben, Knoblauchzehe hinein pressen und alles für 1-2 Minuten mitbraten.
  3. Die Süßkartoffel Stücke und Kaffir Limettenblätter hinzugeben und mit der Kokosmilch ablöschen. Kurz aufkochen lassen und dann mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze etwa 15-20 Minuten köcheln.
  4. Die Zuckerschoten und Mango-Würfel unterrühren und weitere 5 Minuten köcheln.
  5. Am Ende das Curry mit Limettensaft und Sojasoße abschmecken.
  6. Mit Reis und frischem Koriander servieren.
  7. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*Werbung / Kooperation

IMG_4616

English recipe

For 1-2 portions:

  • 2 green onions
  • 1/2 sweet potato
  • 100g snap peas
  • 1/2 mango
  • 1 garlic clove
  • 1 small piece of ginger
  • 1/2 tsp chili, chopped
  • 1 tbsp yellow curry paste
  • 1/2 tsp turmeric
  • 1 tsp curry powder
  • 1/2 tsp kaffir lime leaves (dried)
  • 200ml coconut milk
  • 1 tsp lime juice
  • 1 tsp soy sauce
  1. Cut green onions into thin rings, peel ginger and dice it finely, peel sweet potato and cut it into small cubes, dice mango.
  2. Take off 1 tbsp of the firm part of the coconut milk and heat it up in a pot. Add curry paste and let fry a bit. Add green onion, ginger, chili, turmeric and curry powder, press garlic press into the pot as well and fry for another 1-2 minutes.
  3. Add sweet potato, kaffir lime leaves and coconut milk. Bring it to a boil and then let simmer on low heat with the lit on for around 15-20 minutes.
  4. Stir in snap peas and mango and let cook for another 5 minutes.
  5. Spice with soy sauce and lime juice.
  6. Serve with rice and fresh coriander.
  7. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

IMG_4616

 

MerkenMerken

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *