Close

Mein Geheimrezept für Vegane Cupcakes mit dem BESTEN Frosting // The BEST Vegan Cupcakes

Scroll down for English recipe

img_2730

So lange habe ich diesen Beitrag für euch schon geplant aber ich bin noch nie dazu gekommen – aber heute wird es endlich Zeit um euch das Geheimnis um meine veganen Cupcakes zu entlüften! Ich liebe es Cupcakes zu backen, denn sie sehen nicht nur aus wie ein kleines Kunstwerk, sondern gehen mit dem ein oder anderen Trick und etwas Übung auch sehr leicht. Außerdem kann man so viele verschiedene Varianten daraus machen. Heute stelle ich euch das Grund-Rezept vor und gebe euch zwei Versionen, die man durch leichte Abwandlung daraus machen kann: Einmal Schoko-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frosting und einmal Haselnuss-Cupcakes mit Nugatkern à la Manner. Klingt doch schon verführerisch oder? 😀 Und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage, dass die Cupcakes der absolute Knaller sind! Ich habe diese jetzt schon mehrmals an meinem Geburtstag auf den Tisch gestellt und sie kamen wirklich jedes Mal gut an und niemand hat gemerkt, dass sie vegan waren hihi 🙂

Vor allem das Frosting ist einfach perfekt, nicht zu süß, nicht zu flüssig und auch nicht zu fest – einfach genau richtig! Oft sind meine Cupcakes am Frosting gescheitert, denn ich war nie richtig zufrieden damit – bis ich eben mein eigenes erstellt habe 😀 Ich garantiere euch mit meinem Rezept gelingt das Frosting garantiert! Und ihr braucht auch nur 3 Zutaten: Sojaquark (z.B. Alpro Go On), Alsan (Margarine, gibt es im Biomarkt oder bei Real) und Puderzucker. Die Menge vom Puderzucker variiere ich immer jenachdem was ich noch zusätzlich zum Frosting dazu gebe, bei den Manner-Cupcakes habe ich wegen den schon recht süßen Manner Schnitten zum Beispiel nicht so viel Puderzucker gebraucht als bei dem Erdnussfrosting. Deshalb habe ich da auch keine genaue Mengenangabe – am besten schmeckt ihr das einfach selbst ab 🙂

img_4842

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, bekomme ich gleich Lust wieder Cupcakes zu backen – vor allem jetzt in der Winterzeit könnte ich mir Spekulatius oder Apfel-Zimt Cupcakes super vorstellen. Gemacht habe ich schon Schokocupcakes mit Nutella- und Himbeer-Frosting, Oreocupcakes, Kokoscupcakes… Und es gibt noch so viel mehr Möglichkeiten! Ach ich habe tausend Ideen in meinem Kopf, wird Zeit, dass ich diese umsetze 😛 Wenn ihr jetzt nicht genau wisst, für welche Variante ihr euch entscheiden sollt, fangt doch einfach mal mit einen dieser beiden an 🙂

Grundrezept für 12-14 Cupcakes:

  • 230g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100ml Sojamilch
  • 100ml Mineralwasser (Sprudel)
  • 100g Margarine (am besten Alsan)

Für das Frosting:

  • 400g Sojaquark (alpro oder Provamel)
  • 100g Alsan Margarine, Zimmertemperatur
  • 50-100g Puderzucker (je nach gewünschter Süße)
  1. Margarine mit Zucker und schaumig schlagen.
  2. Mehl mit Backpulver und Vanille-Zucker vermischen. Sojamilch mit Wasser mischen.
  3. Abwechselnd Mehl-Mischung und Flüssigkeit unterrühren.
  4. Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad etwa 25min backen.
  5. Für das Frosting den Sojaquark mit Alsan aufschlagen und mit Puderzucker abschmecken. Kühl stellen.
  6. Wenn die Muffins komplett abgekühlt sind, das Frosting aufspritzen und nach Wunsch verzieren.
  7. Fertig & Guten Appetit!

Für die Schoko-Erdnussbutter Variante: 50g des Mehls mit Kakaopulver ersetzen, evtl. mehr Zucker dazugeben. Zum Frosting noch Erdnussmus und/oder Pb2 nach Belieben, sowie etwas Salz zugeben. Als Deko habe ich einen zerkrümelten Mr. Toms Riegel verwendet.

Für die Manner-Variante: 50g des Mehls mit gemahlenen Haselnüssen ersetzen, 1 Packung Ruf Nougat (das von Dr. Oetker ist nicht vegan!) – davon die Hälfte schmelzen und zum Teig geben, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden und in die Cupcakes damit füllen. Zum Frosting noch zerkrümelte Manner Schnitten zugeben. Mit halbierten Manner Schnitten garnieren.

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

img_3349-1

English recipe

Basic recipe for 12-14 cupcakes:

  • 230g flour
  • 100g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 1/2 tsp baking powder
  • 100ml soy milk
  • 100ml sparkling water
  • 100g margarine

For the frosting:

  • 400g soy curd
  • 100g margarine
  • 50-100g icing sugar (depending on how sweet you like it)
  1. Beat margarine with sugar until fluffy.
  2. Combine baking powder and vanilla sugar. Mix water with soy milk.
  3. Alternately add the flour mixture and the liquids to the margarine and stir.
  4. Fill the batter into muffin tins and bake them on 180 degrees (C) for about 25 minutes.
  5. For the frosting combine soy curd with margarine and add as much icing sugar as you want. Place it in the fridge.
  6. When the muffins are cooled down completely, put the frosting on top and garnish them with whatever you want.
  7. Done & Enjoy! 🙂

Here are two ideas how to vary the recipe:

Chocolate-Peanutbutter Cupcakes: replace 50g of the flour with cocoa powder ( and maybe you need to add more sugar) / for the frosting add natural peanut butter or pb2 / garnish with a crumbled Mr. Toms bar

Hazelnut / Manner Cupcakes with nugat filling: replace 50g of the flour with ground hazelnuts, melt half a package of vegan nugat and add it to the batter, cut the other half into little pieces and fill the cupcakes with them / for the frosting add crumbled manner waffles / garnish with halved manner waffles

But there are so many more possibilities for variations: Oreo, Raspberry, Coconut or even Nutella Cupcakes! Just be a little creative and have fun trying out new versions 😉

 

 

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

The perfect birthday party with lots of yummy cupcakes and look at the candy cake!😍

 

About r_08_s99

9 thoughts on “Mein Geheimrezept für Vegane Cupcakes mit dem BESTEN Frosting // The BEST Vegan Cupcakes

    1. Dann hast du irgendetwas falsch gemacht… Bei mir gelingt es wirklich jedes Mal ohne Probleme! Vielleicht hast du zu wenig Puderzucker dran getan oder zu kurz gekühlt?

      1. Ich muss leider sagen, bei mir ist das Frosting auch total flüssig. Ich habe mittlerweile 250g Puderzucker reingetan und es war 2 Stunden in der Kühlung.

        1. Oh das ist echt seltsam. Werde das Frosting wohl nochmal machen müssen und mir dann die genaue Menge an Puderzucker notieren! Hast du Alsan oder eine andere Margarine verwendet?

    1. Das ist merkwürdig… Habe das Frosting schon so oft gemacht und bei mir hat es wirklich jedes Mal geklappt! Lasse es immer so 1-3 Stunden im Kühlschrank und wenn es zu fest geworden ist, lasse ich es einfach ein paar Minuten aufwärmen bevor ich es auf die Cupcakes spritze. Was war bei dir das Problem?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *