Close

Meine liebsten veganen Ersatzprodukte

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal kein Rezept, sondern meine Empfehlungen für gute vegane Ersatzprodukte. Ich ernähre mich zwar nicht komplett vegan (wenn euch ein extra Post mit meinen Gründen interessieren würde, dann schreibt es mir in die Kommentare), aber trotzdem verwende ich fast täglich pflanzliche Alternativen für Milchprodukte, Eier und/oder Fleisch. Davon gibt es nämlich so so viele! Und dank dem Trend erhält man jetzt sogar auch oft in Supermärkten richtig gute Produkte für relativ wenig Geld.

Man muss natürlich aufpassen, denn viele dieser Ersatzprodukte enthalten leider sehr viele Zusatzstoffe und künstliche Zutaten. Vegan heißt nicht automatisch gesund! Deshalb achte ich darauf, dass ich vor allem Produkte mit möglichst wenigen, und natürlichen Zutaten kaufe und ich würde behaupten, dass das auf den Großteil der von mir konsumierten Ersatzprodukte zutrifft. Oft ist es aber leider so, dass das ‚bessere‘ Lebensmittel im Bioladen einfach viel teurer ist, als das gleiche im Supermarkt – da muss jeder selbst entscheiden, wie man seine Prioritäten setzt. Für meinen Konsum wäre es für mich zu teuer, jedes Mal das teurere Produkt im Bioladen kaufen, weshalb ich dieses dann eben nicht jede Woche, sondern nur ab und zu kaufe. Klar, sind auch die vergleichsweise billigeren Ersatzprodukte oft auch noch sehr teuer, aber das ist es mir Wert. Und als kleiner Tipp am Rande: einfach kaufen, wenn die Sachen im Angebot sind, die Produkte von alpro zum Beispiel sind fast jede Woche irgendwo billiger 😉

IMG_6411

Fangen wir an mit der Milch. Da gibt es wirklich mega viel Auswahl an pflanzlichen Alternativen – über Mandel- , Hafer- , Soja- oder auch Reismilch ist da eigentlich für jeden etwas dabei. Sogar bei fast allen Discountern wird man fündig. Bei der Sojamilch würde ich aber aufpassen – viele billigen Produkte schmecken wirklich sehr nach Soja und naja nicht so appetitlich 😀 Ganz anders dagegen ist die alpro Soya light, das ist meiner Meinung nach die beste Sojamilch die es gibt. Außerdem liebe ich die ungesüßte Mandelmilch und die mit Vanillegeschmack. Die Cashewmilch verwende ich gerne für meinen Milchschaum – wird sogar besser als mit Kuhmilch! Ansonsten kann ich euch die pflanzlichen Drinks von Provamel sehr empfehlen (vor allem die Mandelmilch ist super!). Die sind von den Zutaten echt unschlagbar und bekommt ihr im Biomarkt.

IMG_6420

Ähnlich ist es bei den Joghurtalternativen. Da kaufe ich eigentlich auch immer den Sojajoghurt von alpro. Hin und wieder aber auch den von Provamel oder Sojade – die sind zwar etwas teurer aber echt so gut. Ich verwende eigentlich immer die Sorte Natur, wenn möglich ohne Zucker. Aber es gibt von den unterschiedlichsten Marken auch viele andere Geschmacksrichtungen (wie Erdbeere, Vanille oder Kirsche). Bei denen von alpro habe ich mich schon durch alle Sorten durchgetestet und alle für gut empfunden. Vor allem den Natur mit Mandel – Sojajoghurt lieeebe ich total und landet häufig in meinem Einkaufskorb 🙂 Mittlerweile sehe ich auch immer häufiger Kokosjoghurt, also pflanzlichen Joghurt auf Kokosbasis, der eine super Alternative zu den Sojaprodukten ist. Von alpro und Provamel gibt es sogar Sojaquark, den ich euch auch nur empfehlen kann.

Anstatt Sahne verwende ich entweder die Soya Cuisine light von alpro oder weißes Mandelmus  – damit bekommt man wirklich eine super sämige „Sahne“soße mit gesunden Fetten.

Das letzte der Kategorie Milchprodukte ist der Käse. Früher konnte ich mir nie vorstellen, wie Veganer darauf verzichten können aber im Laufe der Zeit ist mir einfach die Lust darauf vergangen. Hin und wieder esse ich mal Feta Käse oder Mozzarella aber sonst eigentlich gar nichts mehr, weshalb ich auch nicht unbedingt Ersatzprodukte dafür brauche. Wenn ihr trotzdem auf der Suche nach guten Alternativen seid, kann ich euch die Käsescheiben von Wilmersburger und vor allem die von Simply V empfehlen. Zugegeben pur finde ich diese nicht so überzeugend und sie schmecken auch nicht wirklich nach Käse, aber ich benutze sie gerne zum Überbacken von diversen Aufläufen, denn sie lassen sich richtig super schmelzen. Und sie bestehen hauptsächlich aus Kokosöl – also gar nicht schlecht 🙂  Was ich auch zu lieben gelernt habe sind Hefeflocken – die kommen bei mir wirklich fast täglich zum Einsatz! Vom Geschmack her erinnern sie ein wenig nach Parmesan und eignen sich auch zum Würzen und Verfeinern von Soßen. Am liebsten esse ich Hefeflocken zu Nudeln oder Kartoffeln.

IMG_6440

Bei den Fleischersätzen wird man ja mittlerweile fast überall fündig – von Gyros, bis Schnitzel oder Geschnetzeltes gibt es eigentlich fast alles in der Veggie Variante. Vieles davon ist leider nicht immer vegan, da viele Ersatzprodukte oft Ei enthalten und schwierig ist es auch, wenn man möglichst gesunde, natürliche Produkte sucht. Aber es gibt welche 😛 Mein Favorit unter den Fleischersätzen ist eindeutig Tofu! Am liebsten mag ich den von Lidl, Soja so lecker (gibt es z.B. bei Real) und Taifun (Bioladen) – die haben einfach die beste Konsistenz 🙂 Räuchertofu erinnert ein bisschen an Speck und esse ich auch total gerne. Außerdem kann ich euch die Produkte von LikeMeat nur ans Herz legen, vor allem die Hähnchen Filetstreifen liebe ich und sowohl die Nährwerte, als auch die Zutaten sind einfach super. Anstelle von Hackfleisch verwende ich gerne Soja Geschnetzeltes, das man einfach mit heißem Wasser übergießen muss und dann weiter verarbeiten kann. Wichtig hierbei ist es, dass man die Schnetztel (genauso wie Natur Tofu) gut würzt, da diese sonst sehr geschmacksneutral sind.

IMG_6444

Zum Abendessen gibt es bei mir so gut wie jeden Tag Brot. Früher habe ich es immer mit Käse, Wurst oder Frischkäse belegt. Eine super und vor allem vielseitige Alternative sind Brotaufstriche – da gibt es wirklich so viele verschiedene leckere Sorten und bis auf ein paar wenige haben mir wirklich alle die ich bisher probiert habe geschmeckt. Einen Favoriten gibt es dennoch, und zwar die Hof Gemüse Aufstriche von allos (Biomarkt). Die müsst ihr unbedingt mal probieren, wenn ihr die noch nicht kennt! Eine gute Alternative zu Frischkäse ist die Streichcreme von Simply V. Die ist obwohl sie nur aus wenigen und natürlichen Zutaten besteht, erstaunlich lecker und cremig. Ansonsten esse ich gerne Hummus (der von Aldi ist der beste überhaupt!) oder Guacamole bzw. einfach Avocado Scheiben auf meinem Brot.

img_6409

So das waren jetzt alle meine Empfehlungen 😀  Zu den Möglichkeiten, wie man Eier ersetzen kann, würde ich gerne einen extra Beitrag schreiben, den ich euch dann hier verlinken werde. Ich möchte am Ende nochmal darauf hinweisen, dass jeder selbst entscheiden muss, ob und wie viel dieser veganen Ersatzprodukte er konsumieren möchte. Ich versuche darauf zu achten, dass ich überwiegend unverarbeitete Lebensmittel esse und stark verarbeitete so gut es geht vermeide. Auf manche Dinge (wie pflanzliche Milch) kann und will ich nicht verzichten und ich finde die paar Euro, die man im Vergleich zu Kuhmilch mehr bezahlt, sind es wert. Denn man tut damit der Umwelt und den Tieren etwas Gutes und ich kann euch nur dazu raten, auch wenn ihr kein Veganer oder Vegetarier seid, auch mal pflanzliche Alternativen auszuprobieren, meine Tipps habt ihr ja jetzt schonmal 😉 Und falls ihr noch Empfehlungen oder Lieblingsprodukte habt, immer her damit! 😛

 

About r_08_s99

0 thoughts on “Meine liebsten veganen Ersatzprodukte

  1. Mich würde auch noch sehr interessieren, warum du dich nicht komplett vegan ernährst ☺️
    Bin erst vor kurzem durch Instagram auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich super, mach weiter so! 👍🏼

    1. Vielen Dank! Freut mich sehr 🙂 Zum Thema vegan Ernährung hat sich meine Meinung mittlerweile doch recht geändert, esse nur noch ganz selten noch etwas ‚unveganes‘ aber auch nur wenn ich wirklich Lust darauf habe, denn ich finde man sollte auf nichts verzichten!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *