Close

O‘ Zapft is – Rezept für veganen Obazda

Scroll down for English recipe

Das Oktoberfest in München ist zwar schon zu Ende aber man kann sich dennoch ein bisschen Wiesn-Feeling nach Hause holen – und zwar mit diesem veganen Obazda! Klassischer Obazda besteht ja aus Frischkäse, Camembert und Butter. Das war schon eine Herausforderung diesen zu in einer gesünderen, veganen Variante zuzubereiten. Aber ich kann euch versichern: dieser vegane Obazda steht dem Original echt nicht im Wege! Er ist super cremig und durch die Zugabe von Räuchertofu und Hefeflocken wunderbar würzig und deftig. Als Basis habe ich veganen Frischkäse verwendet. Wenn ihr keinen findet, könnt ihr stattdessen Cashews über Nacht einweichen und mit etwas Wasser im Mixer zu einer Art Cashewcreme zerkleinern.

Obazdavegan, fettarm und gesund. Dazu noch frisch (auf-)gebackenes Laugengebäck, Radieschen und Essiggurken und das herzhafte Oktoberfest-Schmankerl ist perfekt!

Für 1 kleine Schüssel:

  • 300g veganer Frischkäse (Simply V)
  • 1/2 Zwiebel
  • 50g Räuchertofu
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Tamari
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • Etwas Salz
  • Etwas schwarzer Pfeffer
  • 1 Handvoll frische Kräuter (Petersilie und Schnittlauch)
  • 1/4 rote Zwiebel
  1. Die Zwiebel schälen, in kleinere Stücke schneiden und zusammen mit dem Räuchertofu im Mixer fein zerkleinern.
  2. Die Kräuter hacken und einen Teil mit dem Frischkäse, Hefeflocken, Apfelessig, Tamari, sowie den Gewürzen in den Mixer geben und zu einer glatten Creme mixen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und mit den restlichen gehackten Kräutern auf den Obazda geben.
  5. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

English recipe

For 1 small bowl:

  • 300g vegan cream cheese
  • 1/2 onion
  • 50g smoked tofu
  • 3 tbsp nutritional yeast
  • 1 tsp tamari
  • 1 tbsp apple cider vinegar
  • 1 tbsp water
  • 1 tsp paprika powder
  • 1/2 tsp garlic powder
  • 1/4 tsp cayenne pepper
  • some salt
  • some black pepper
  • 1 handful fresh herbs (parsley and chives)
  • 1/4 red onion
  1. Peel the onion, cut it into smaller pieces and put it together with the smoked tofu in a blender or food processor. Blend until finely chopped.
  2. Chop the herbs and add one half with the cream cheese, nutritional yeast, apple cider vinegar, tamari, as well as the spices in the blender and blend until smooth.
  3. Add salt and black pepper to taste.
  4. Slice the red onion and place it on top of the obazda together with the other half of the chopped herbs.
  5. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *