Close

Pumpkin Pie Cookie Dough – vegan & healthy

Scroll down for English recipe

Yay es ist wieder Kürbis Saison! Kürbis ist immer mein Highlight im Herbst, da er einfach so vielfältig zubereitet werden kann. Durch die etwas süßliche Note lässt sich Kürbis auch prima für süße Rezepte verwenden. So habe ich mir vor ein paar Tagen wieder Kürbis Püree gemacht und bei der Frage, wofür ich es verwenden soll, kam ich auf die Idee einen Pumpkin Pie Cookie Dough zu machen. Und es war wirklich ein voller Erfolg, weshalb ich das Rezept natürlich mit euch teilen muss! Dieser Cookie Dough schmeckt wie süßer, saftiger, würziger Kürbiskuchen und ist dabei noch richtig gesund. Der Pumpkin Pie Cookie Dough besteht nur aus wenigen natürlichen Zutaten und ist reich an pflanzlichem Protein, das euch lange satt hält. Aus diesem Grund esse ich Cookie Dough sehr gerne zum Frühstück – aber ganz ehrlich, ich könnte ihn zu jeder Tageszeit essen 😛

Gesunder Kürbiskuchen zum Löffeln? Yes please! Dieser Pumpkin Pie Cookie Dough ist ultra cremig, saftig und schmeckt herrlich süß und herbstlich. Der Cookie Dough ist ausschließlich natürlich gesüßt und spendet durch proteinreiche Kichererbsen und ballaststoffreiche Haferflocken viel Energie – perfekt um dem Winter-Tief zu entgehen 😀 Also packt eure Löffel aus und macht euch an diesen Pumpkin Pie Cookie Dough 😛

Für 1 Portion:

  1. Zuerst die Haferflocken im Mixer zu Mehl zerkleinern und beiseite stellen.
  2. Die Kichererbsen gut abwaschen und zusammen mit dem Kürbis Püree, dem Ahornsirup und dem Kokosblütenzucker und dem Pumpkin Pie Spice in den Mixer geben. Alles cremig mixen.
  3. Die Haferflocken in den Mixer zugeben und nochmal gut durch mixen.
  4. Den Cookie Dough in eine Schale füllen und mit Schoko Drops bestreuen.
  5. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Anmerkungen:

  • Kürbis Püree könnt ihr ganz einfach selbst zubereiten. Dazu einen Hokkaido Kürbis entkernen, in kleinere Stücke schneiden und im Ofen bei 200 Grad etwa 30-40 Minuten backen bis der Kürbis weich ist. Etwas abkühlen lassen, fein pürieren und anschließend im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr nicht alles verwerten könnt, könnt ihr das Püree einfach portionsweise einfrieren und auftauen lassen wenn ihr es braucht.
  • Wenn ihr kein Pumpkin Pie Spice zur Hand habt, könnt ihr stattdessen Zimt, gemahlene Nelken und Muskat verwenden.

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*Werbung – das Gewürz wurde mir zugeschickt

**Zutaten von Koro Drogerie – 5% Rabatt mit ‚BECCABELLA‘

English recipe

For 1 portion:

  • 240g cooked chickpeas
  • 2 tbsp pumpkin puree
  • 50g oats (glutenfree)
  • 3 tbsp maple syrup
  • 2 tbsp coconut sugar
  • 1 tsp pumpkin pie spice
  • 1 tsp sugar-free chocolate drops
  1. First blend the oats in a blender until they become flour. Set aside.
  2. Rinse the chickpeas well and put together with the pumpkin puree, maple syrup, coconut sugar and pumpkin pie spice into the blender and mix well.
  3. Add the oats and blend once again.
  4. Put the cookie dough into a bowl and top with chocolate drops.
  5. Done & Enjoy! 🙂

Notes:

  • You can make pumpkin puree easily at home. Peel and chop up 1 pumpkin and bake in the oven on 200 degrees (C) for about 30-40 minutes until the pumpkin is soft. Then let it cool down a bit, blend it until smooth and store in the fridge afterwards. If you don’t use up the puree all at once you can freeze it and thaw it up whenever you need it.
  • If you don’t have a pumpkin pie spice mix at home you can use cinnamon, ground clove and nutmeg instead.

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *