Close

Vegan Berry Protein Smoothie Bowl

Scroll down for English recipe

Diese vegane Berry Protein Smoothie Bowl habe ich mir schon so oft gemacht, weil sie einfach so lecker ist! Blöderweise bin ich nie dazu gekommen, ein schönes Foto davon zu machen. Aber weil ich jedes Mal so begeistert davon war, konnte ich gar nicht anders als die Smoothie Bowl ein weiteres Mal zu machen um das Rezept mit euch endlich teilen zu können! 😛 Wie der Name schon sagt, enthält diese Smoothie Bowl durch Seidentofu und Proteinpulver richtig viel pflanzliches Eiweiß und sättigt langandauernd. Der Seidentofu und die Bananen sorgen für eine unglaublich cremige, fluffige Konsistenz! Ich gebe neben den gefrorenen Beeren auch noch gerne etwas gefrorenen Blumenkohl dazu – klingt eklig, aber dadurch bekommt der Smoothie noch mehr Fülle und ich versichere euch man schmeckt davon wirklich nichts heraus.

Die Zubereitung ist wie immer richtig easy: ihr gebt einfach alle Zutaten in den Mixer, füllt den Smoothie in eure Schale und genießt ihn mit den Toppings eurer Wahl. Ich mag da vor allem Kokoschips* und Soja Protein Crispies* von Koro Drogerie, da sie richtig knusprig sind und perfekt zu dem cremigen Smoothie passen. Mit dem Code ‚BECCABELLA‚ könnt ihr dort jederzeit 5% sparen 🙂

Diese vegane Berry Smoothie Bowl ist schnell und einfach gemacht, schmeckt unglaublich lecker und macht lange satt. Das perfekte Powerfrühstück um gut in den Tag zu starten!

Für 1 Portion:

  • 400g Seidentofu
  • 2 gefrorene Bananen
  • 100g gefrorene Erdbeeren
  • 50g gefrorene Himbeeren
  • 50g gefrorener Blumenkohl
  • 1-2 EL Veganes Proteinpulver Neutral
  • 1/2 TL Vanille
  • Toppings nach Belieben (z.B. frische Beeren, Goji Beeren, Kokoschips*, Kakaonibs, Soja Protein Crispies*)
  1. Alle Zutaten (bis auf die Toppings) in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern bis alles glatt und cremig ist.
  2. Alles in eine Schale füllen und mit Toppings nach Belieben garnieren.
  3. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Anmerkungen:

  • Ich lasse die gefrorenen Früchte erst immer ein paar Minuten antauen, so werden sie leichter gemixt.
  • Ihr könnt auch Vanille Proteinpulver verwenden. Dann könnt ihr einfach die Vanille weglassen.
  • Die gefrorenen Beeren lassen sich beliebig durch andere TK Beeren oder einer Beerenmischung austauschen. Auch gefrorene Mango schmeckt sehr gut dazu.

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*Werbung

English recipe

For 1 portion:

  • 400g silken tofu
  • 2 frozen bananas
  • 100g frozen strawberries
  • 50g frozen raspberries
  • 50g frozen cauliflower
  • 1-2 tbsp vegan protein powder (neutral)
  • 1/2 tsp vanilla
  • toppings of choice (e.g. fresh berries, goji berries, coconut chips, cacao nibs, soy protein crispies)
  1. Blend all ingredients (except the toppings) in a high speed blender or food processor until smooth and creamy.
  2. Fill everything into a bowl and garnish with toppings of your choice.
  3. Done & Enjoy! 🙂

Notes:

  • I always let the frozen fruits thaw for some minutes, so that they are easier to blend.
  • You could also use vanilla flavoured protein powder. Then you can leave out the vanilla.
  • The frozen berries can be replaced by other frozen berries or a mixture of your choice. Frozen mango tastes delicious in there as well.

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *