Close

Vegan Black Bean Burger with homemade Spelt Bun

Scroll down for English recipe

Ich liebe es Burger selbst zu machen, aber ich habe bisher immer die Brötchen dafür gekauft. Dieses Mal jedoch habe ich mich daran getraut, diese auch selbst zu backen – und es war echt leichter als gedacht. Bei diesen fluffigen Dinkel Brötchen kann man eigentlich nichts falsch machen, solange der Hefeteig gut gehen kann. Ein warmer Ort ist dafür das A & O – ich stelle den Teig an einem sonnigen Tag meistens auf unsere Terrasse und im Winter auf unseren Kachelofen.

Was bei einem guten Burger natürlich nicht fehlen darf ist ein leckeres, saftiges, dickes Patty. Für diese Black Bean Patties habe ich, wie der Name es schon sagt, schwarze Bohnen verwendet. Haferflocken geben den Patties den richtigen Halt und Gewürze wie geräuchertes Paprikapulver, Knoblauchpulver und Cayennepfeffer sorgen für den nötigen Pepp! Die Patties habe ich dann einfach ganz fettfrei im Ofen gebacken, wodurch sie außen schön kross wurden. Innen bleiben sie aber noch saftig und weich! Ich habe mich außerdem dazu entschieden, noch eine Scheibe veganen Käse auf die Patties zu geben, der dann herrlich zerlaufen ist – mmhm! 😛 Alternativ könntet ihr auch etwas von meiner veganen Käsesauce über die Patties geben, das wäre bestimmt auch sehr lecker!

Diese leckeren kleinen Burger überzeugen mit fluffigen Dinkel Brötchen und einem würzigen Black Bean PattyHummus, Avocadocreme und frischer Koriander machen den Burger Traum dann noch komplett! Alles selbstgemacht & vegan! Da soll noch einer sagen, Burger sind total ungesund 😀

Das Rezept ergibt 3 kleine oder 2 mittelgroße Burger. Ich empfehle dazu selbstgemachte Süßkartoffel Wedges. Lasst es euch schmecken! 🙂

Für 3 kleine Burger:

Dinkel Brötchen:

  • 180g Dinkelmehl Typ 630
  • 40g Dinkel Vollkornmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 140ml ungesüßte Sojamilch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas Sesam (optional)

Black Bean Patties:

  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 60g Haferflocken
  • 2 TL Tamari
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Paprikaflocken (alternativ Paprika edelsüß)
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1 Handvoll frische Petersilie

Außerdem:

  • je 1 EL Hummus
  • je 1 Salatblatt
  • je 1 Scheibe veganer Käse (optional)
  • Rote Zwiebel
  • Tomaten
  • 1/2 Avocado
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Koriander
  1. Für die Brötchen das Dinkelmehl mit dem Dinkel Vollkornmehl und dem Salz in einer Schüssel vermengen. In die Mitte eine Mulde drücken
  2. Die Sojamilch erwärmen. Die Hefe in die Mulde bröseln, mit dem Kokosblütenzucker bestreuen und die warme Milch darüber gießen. Warten bis die Hefe Blasen bildet, dann das Olivenöl zugeben und gut verkneten.
  3. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Danach noch einmal durchkneten und in 3 gleich große Stücke teilen.
  4. Jedes Stück zu einem runden Brötchen formen, mit etwas Sesamöl bestreuen und im Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Die Brötchen sollten außen knusprig und auf der Unterseite leicht braun sein. Danach abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Patties zubereiten. Dafür zuerst die Haferflocken im Mixer zu Mehl zerkleinern und beiseite stellen. Danach die Zwiebel und Petersilie in den Mixer geben und fein zerkleinern.
  6. Die schwarzen Bohnen gut abwaschen und zusammen mit dem Hafermehl, Tamari und den Gewürzen in den Mixer geben und solange mixen bis eine nahezu homogene Masse entstanden ist.
  7. Aus der Masse 3 Patties formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen. Wenn ihr veganen Käse verwendet könnt ihr für die letzten 5 Minuten je 1 Scheibe Käse auf die Patties legen.
  8. Die Avocado mit einer Gabel zermatschen, Zitronensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die rote Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden.
  9. Die Brötchen halbieren. Die untere Hälfte mit Hummus bestreichen, je 1 Salatblatt, ein paar Zwiebel- und Tomatenscheiben, sowie je ein Patty (mit geschmolzenem Käse), etwas Avocadocreme und frischer Koriander nach Belieben darauf geben. Mit der oberen Brötchenhälfte abschließen.
  10. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

English recipe

Spelt buns:

  • 180g regular spelt flour
  • 40g wholegrain spelt flour
  • 1/2 cube fresh yeast
  • 140ml unsweetend soy milk
  • 1 tbsp olive oil
  • 1/2 tsp coconut sugar
  • 1/2 tsp salt Salz
  • some sesame (optional)

Black bean patties:

  • 1 can black beans
  • 1/2 small onion
  • 60g oats
  • 2 tsp tamari
  • 1 tsp garlic powder
  • 1 tsp smoked paprika powder
  • 1 tsp paprika flakes (alternatively paprika powder)
  • 1/4 tsp cayenne pepper
  • 1 handful fresh parsley

Besides:

  • 1 tbsp hummus, each
  • 1 lettuce leaf, each
  • 1 slice vegan cheese, each (optional)
  • red onion
  • tomatoes
  • 1/2 avocado
  • 1 splash of lemon juice
  • salt, pepper
  • fresh cilantro
  1. For the buns combine spelt flour with wholegrain spelt flour and salt in a mixing bowl. Push a little hollow into the middle.
  2. Heat up the soy milk. Crumble the yeast into the hollow, sprinkle on the coconut sugar and pour over the warm milk. Wait until the yeast forms bubbles, then add the olive oil and knead well.
  3. Cover the dough rest and let it rest in a warm place for around 1 hour. Then knead it once again and divide it into 3 same sized pieces.
  4. Form each piece to round buns, sprinkle on some sesame seeds and bake in the oven on 200 degrees (C) for around 20 minutes. The buns should be crispy on the outside and lightly brown on the bottom. Then let them cool down.
  5. In the meanwhile prepare the patties. Therefore blend the oats in a blender or food processor until they become flour. Place it on the side. Then add the onion and parsley into the blender and blend until finely chopped.
  6. Rinse the black beans well and add it together with the oat flour, tamari and the spices into the blender and blend well.
  7. Form 3 patties and put them on a baking tray covered with parchment paper. Bake in the oven on 200 degrees (C) for around 15 minutes. If you’re using vegan cheese, you could put 1 slice on each patty for the last 5 minutes of baking.
  8. Mash the avocado with a fork, add lemon juice and spice with salt and pepper. Peel the onion and slice it. Cut the tomatoes in slices as well.
  9. Halve the buns. For each burger spread some hummus on the bottom half and top with 1 lettuce leaf, some onion and tomato slices, 1 patty (with melted cheese), some avocado creme and fresh cilantro. Finish off with the other half of the bun.
  10. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *