Close

Vegan Pumpkin Pie Waffles

Scroll down for English recipe

Bevor die Kürbis Saison endet muss ich noch ein Kürbis Rezept für euch auf meinen Blog stellen! Dieses Jahr mochte ich Kürbis vor allem in süßen Gerichten total gerne. Gemüse zum Frühstück oder Dessert klingt zuerst merkwürdig, ich weiß – aber ich verspreche euch die leicht süßliche Note des Kürbis in Kombination mit winterlichen Gewürzen wie Zimt und Nelke ist einfach so unglaublich gut! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie gut die Küche geduftet hat als ich diese Pumpkin Pie Waffel im Waffeleisen gebacken habe – da kam sofort die Vorfreude auf Weihnachten bei mir auf 🙂

Gesüßt habe ich die Waffel mit etwas Kokosblütenzucker und nach dem Backen habe ich noch frische Beeren und einen Schuss Ahornsirup darüber gegeben. Das war echt super lecker und wirklich angenehm süß – nicht zu süß, aber dennoch süß genug damit die Waffel nicht „zu gesund“ schmeckt, wenn ihr wisst was ich meine 😀

Diese fluffige Pumpkin Pie Waffel ist vegan und besteht nur aus natürlichen, einfachen Zutaten. Bis auf ein wenig Kokosöl für das Waffeleisen braucht man auch gar kein Fett, dennoch wird die Waffel durch den Kürbis ultra saftig und weich!

Wenn ihr der Kürbis Saison noch einen krönenden Abschluss geben wollt, müsst ihr unbedingt diese vegane Pumpkin Pie Waffel ausprobieren! Mein Tipp: macht euch eine große Portion Kürbispüree und friert es portionsweise ein, so könnt ihr jederzeit in den Genuss dieser himmlischen Kürbis Waffel kommen 😛

Für 1 große dicke Waffel:

  • 100g Dinkelmehl
  • 20g Kokosmehl
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Pumpkin Pie Gewürz*
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Cashew Mus
  • 80g Kürbis Püree
  • 120ml Mandelmilch
  • 1 TL Apfelessig
  • Kokosöl für das Waffeleisen
  1. Dinkelmehl, Kokosmehl, Kokosblütenzucker, Pumpkin Pie Spice und Backpulver vermengen.
  2. Die restlichen Zutaten zugeben und zu einem glatten, etwas festeren Teig verrühren.
  3. Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl einfetten und den Teig hineingeben.
  4. Die Waffel backen bis sie außen leicht braun und knusprig ist.
  5. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Anmerkungen:

  • Kürbis Püree könnt ihr ganz einfach selbst zubereiten. Dazu einen Hokkaido Kürbis entkernen, in kleinere Stücke schneiden und im Ofen bei 200 Grad etwa 30-40 Minuten backen bis der Kürbis weich ist. Etwas abkühlen lassen, fein pürieren und anschließend im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr nicht alles verwerten könnt, könnt ihr das Püree einfach portionsweise einfrieren und auftauen lassen wenn ihr es braucht.
  • Wenn ihr kein Pumpkin Pie Spice zur Hand habt, könnt ihr stattdessen Zimt, gemahlene Nelken und Muskat verwenden.

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*Werbung

English recipe

For 1 big waffle:

  • 100g spelt flour
  • 20g coconut flour
  • 2 tbsp coconut sugar
  • 1 tsp Pumpkin Pie Spice
  • 1 tsp baking powder
  • 1 tbsp cashew butter
  • 80g pumpkin puree
  • 120ml almond milk
  • 1 tsp apple cider vinegar
  • coconut oil for the waffle iron
  1. Combine spelt flour, coconut flour, coconut sugar, Pumpkin Pie Spice and baking powder.
  2. Add the remaining ingredients and combine to a smooth, slightly firm batter.
  3. Grease the waffle iron with some coconut oil and pour in the batter.
  4. Bake the waffle until it’s lightly brow and crispy.
  5. Done & Enjoy! 🙂

Notes:

  • You can make pumpkin puree easily at home. Peel and chop up 1 pumpkin and bake in the oven on 200 degrees (C) for about 30-40 minutes until the pumpkin is soft. Then let it cool down a bit, blend it until smooth and store in the fridge afterwards. If you don’t use up the puree all at once you can freeze it and thaw it up whenever you need it.
  • If you don’t have a pumpkin pie spice mix at home you can use cinnamon, ground clove and nutmeg instead.

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *