Close

Vegane Bulgur-Gemüsepfanne – kalt oder warm genießbar

Scroll down for English recipe

Im Sommer könnte ich mich nur von Obst ernähren. Da mir das aber auf Dauer zu eintönig werden würde und man das Gemüse ja auch nicht vergessen sollte, versuche ich auch ab und zu auch herzhafte Gerichte einzubauen. Diese Bulgur-Gemüsepfanne passt da perfekt, denn sie schmeckt wunderbar leicht und durch die mediterrane Note ist sie ideal für den Sommer! Habe ich mir schon so oft gemacht und für die Arbeit mitgenommen, jetzt war es höchste Zeit, die Bulgur-Gemüsepfanne auch mal zu fotografieren und euch das Rezept zu zeigen! 🙂

Ich habe festgestellt, dass wenn man das Gemüse statt in der Pfanne zu braten, im Ofen backt, dass es viel aromatischer wird und man benötigt gar kein Öl. Und keine Sorge: der Bulgur ist keineswegs trocken! Ich gebe noch Tomatensauce* dazu und lasse den Bulgur und das Gemüse noch damit kochen. So kann der Bulgur den vollen Geschmack aufnehmen und wird schön saftig. Außerdem kommen noch Kichererbsen in die Bulgur-Gemüsepfanne. Diese backe ich mit dem Gemüse mit, wodurch sie leicht knusprig werden. Für den extra Crunch kommen noch geröstete Pinienkerne oben drauf. Außerdem gebe ich noch gerne veganen Feta* dazu, denn geschmacklich harmoniert dieser mega gut zur mediterranen Bulgur-Gemüsepfanne. Das kann ich euch nur empfehlen, aber ihr könnt den Feta natürlich auch einfach weglassen. Die Bulgur-Gemüsepfanne alleine schmeckt nämlich schon super lecker & aromatisch! Ihr könnt sie entweder direkt warm essen oder abkühlen lassen und dann kalt quasi als Salat essen. Letzteres ist im Sommer einfach ideal 🙂

Für 2 Portionen:

  • 1/2 Aubergine
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Paprika
  • 80g Kichererbsen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100g Bulgur
  • 200ml heißes Wasser
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 200g Tomatensauce* (oder selbstgemacht)
  • 2 TL Oriental Allrounder* (alternativ je 1/2 TL Paprikapulver, Knoblauchpulver & Kreuzkümmel, 1/4 TL Kurkuma, Salz, Pfeffer)
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 2 TL Pinienkerne
  • 40g veganer Feta* (optional)
  • Salz & Pfeffer
  1. Aubergine, Zucchini und Paprika in kleine Würfel schneiden, mit den Kichererbsen auf ein Backblech (mit Backpapier / Backfolie) geben, gut salzen und pfeffern. Bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen bis das Gemüse leicht braun ist.
  2. In der Zwischenzeit den Bulgur mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen.
  3. Die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden.
  4. Den Bulgur zusammen mit dem gebackenem Gemüse, der Frühlingszwiebel, sowie Tomatensauce, Gewürz(en) und Agavendicksaft in einen Topf geben und für 5-10 Minuten erwärmen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  5. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Petersilie hacken. Feta (falls verwendet) in Würfel schneiden.
  6. Die Bulgur-Gemüsepfanne mit den gerösteten Pinienkernen, der gehackten Petersilie und dem Feta bestreuen. Entweder direkt warm genießen oder abkühlen lassen.
  7. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

*Werbung (mit dem Code ‚justbeccabella‚ gibt es bei JustSpices

ein Bowl Topping Gewürz gratis zu jeder Bestellung ab 20€)

 

English recipe

For 2 portions:

  • 1/2 eggplant
  • 1/2 zucchini
  • 1/2 bell pepper
  • 80g chickpeas
  • 1 spring onion
  • 100g bulgur
  • 200ml hot water
  • juice of 1/2 lemon
  • 200g tomato sauce (store bought or homemade)
  • 2 TL Oriental Allrounder* (alternatively use 1/2 tsp each paprika powder, garlic powder & cumin, 1/4 tsp turmeric, salt, pepper)
  • 1 splash of agave syrup
  • 1 handful of fresh parsley
  • 2 tsp pine nuts
  • 40g vegan feta cheese (optional)
  • salt & pepper
  1. Cut eggplant, zucchini and bell pepper into small cubes, put them on a baking tray with the chickpeas, add salt and pepper. Bake on 180 degrees (C) for around 25 minutes until the veggies are lightly brown.
  2. In the meanwhile pour the hot water over the bulgur and let it soak.
  3. Thinly slice the spring onion.
  4. Put the bulgur together with the baked veggies, the spring onion, as well as the tomato sauce, spice(s) and agave syrup into a pot and cook for 5-10 minutes. Add salt & pepper to taste.
  5. Roast the pine nuts in a pan without oil. Chop up the parsley. Dice the feta (if using).
  6. Sprinkle on the roasted pine nuts, chopped parsley and feta on top of the bulgur-veggie-pan. You can either eat it warm straight away or let it cool down.
  7. Done & Enjoy! :

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

*ad

About r_08_s99

4 thoughts on “Vegane Bulgur-Gemüsepfanne – kalt oder warm genießbar

  1. Hallo Rebecca,

    Danke für das Rezept! Zwei Sachen:
    1. Kann ich den Agavendicksaft auch weglassen?
    2. Tomatensauce – einfach eine aus dem Glas?

    Liebe Grüße
    Judith

    1. Hallo Judith,
      ja den kannst du auch weglassen, oder du ersetzt den durch ein anderes Süßungsmittel, denn ich finde die leichte Süße rundet den Geschmack perfekt ab! Ich habe einfach eine fertige Tomatensauce mit guten Inhaltsstoffen verwendet, aber du kannst auch eine selber machen, ein Rezept dazu ist verlinkt 🙂

  2. PS: Und Danke, dass Du alternative Gewürze zu den Fertigmischungen mit angibst! Es frustriert mich immer, wenn ich Tolle Rezepte sehe und dann eine spezielle Gewürzmischung verwendet wird.

    Judith

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *