Close

Vegane Donauwellen Cupcakes

Scroll down for English recipe

Backen gehört zu meinen größten Leidenschaften und am allerliebsten backe ich Cupcakes! Ich habe schon so oft Cupcakes gebacken und zu allen möglichen Festen mitgebracht, dass sie zu mittlerweile schon zu meinem Markenzeichen bei meinen Verwandten und Freunden geworden sind 😛

Diese veganen Donauwellen Cupcakes habe ich zur Konfirmation meiner Cousine gemacht und sie sind mir glücklicherweise super gelungen, weshalb ich unbedingt das Rezept mit euch teilen muss 🙂 Wie bei einem klassischen Donauwellen-Kuchen besteht ein Cupcake sowohl aus hellem, als auch dunklem Schoko-Teig mit Kirschen, die den Muffinteig noch saftiger machen. Darauf ist eine vegane Buttercreme, die ein vollmundiges und cremiges Gefühl im Mund gibt. Ich habe mich zum ersten Mal an veganer Buttercreme probiert und ich kann euch sagen, sie geht echt super leicht – einfach Vanillepudding mit Margarine verrühren und fertig ist das perfekte Cupcake-Frosting 🙂

Zugegeben, die veganen Donauwellen Cupcakes sind etwas zeitaufwändig aber ich versichere es euch, es lohnt sich! Die Cupcakes sind immer ein Hingucker und mal etwas anderes als ein Stück Torte 🙂 Die Gäste auf der Konfirmation sind alle begeistert davor stehen geblieben und sogar ein kleiner Junge hat einen ganzen Cupcake ganz alleine restlos aufgegessen 😀 Das hat mir erneut gezeigt, dass man nicht unbedingt Eier oder Milch braucht um etwas leckeres zu backen!

Also wenn ihr eure Familie und Freunde mal so richtig mit euren Backkünsten begeistern wollt, macht diese veganen Donauwellen Cupcakes – ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder sie lieben wird 🙂

Für 12 Stück:

Teig:

  • 220g Dinkelmehl
  • 2-3 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Alsan Margarine (weich)
  • 100g Zucker
  • 1 EL Bourbon Vanillezucker
  • 100ml Sojamilch
  • 100ml Sprudel

Frosting:

  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 4 EL Zucker
  • 400ml Sojamilch
  • 200g Alsan Margarine (weich)

Außerdem:

  • 150g vegane Kuvertüre (z.B. Edel Kuvertüre von Dr. Oedtker)
  • 1 EL Kokosöl
  • 48 Sauerkirschen (aus dem Glas)
  1. Für den Teig weiche Margarine mit Zucker und Vanille Zucker schaumig schlagen (mind. 5 min rühren!).
  2. Mehl mit Backpulver vermengen und zusammen mit Milch und Sprudel zur Margarine geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Je 1 EL Teig in ein Muffinförmchen geben. Dann zum restlichen Teig noch Kakaopulver dazu rühren. Vom dunklen Teig auch je 1 EL auf den hellen Teig in den Muffinförmchen geben.
  4. Je 3 Kirschen leicht in den Teig drücken. Bei 180˚C etwa 25 Minuten backen und dann gut abkühlen lassen.
  5. Für das Frosting zuerst das Vanille Puddingpulver mit dem Zucker vermischen und mit der Sojamilch nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Den Pudding mit Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen und dann zusammen mit der Margarine zu einer fluffigen Creme verrühren.
  6. Das Frosting etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann auf die Muffins spritzen.
  7. Die Kuvertüre mit Kokosöl im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Dann jeweils einen Löffel auf das Frosting geben und mit einer Kirsche garnieren.
  8. Die Cupcakes mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  9. Fertig & Guten Appetit! 🙂

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und mich auf eurem Foto markiert. Gerne dürft ihr auch den Hashtag #xbeccabella verwenden, damit ich eure leckeren Kreationen sehen kann 🙂

English recipe

For 12 cupcakes:

Dough:

  • 220g spelt flour
  • 2-3 tbsp cocoa powder
  • 2 tsp baking powder
  • 100g vegan butter / margarine (soft)
  • 100g sugar
  • 1 tsp vanilla sugar
  • 100ml soy milk
  • 100ml sparkling water

Frosting:

  • 1 package vanilla pudding powder
  • 4 tbsp sugar
  • 400ml soy milk
  • 200g vegan butter / margarine (soft)

Besides:

  • 150g vegan chocolate coating
  • 1 tbsp coconut oil
  • 48 cherries (drained from the jar)
  1. For the dough beat vegan butter with sugar and vanilla sugar until fluffy.
  2. Combine flour with baking powder and add it together with the milk and sparkling water to the butter-sugar-mixture. Mix well until the dough is smooth.
  3. For each muffin put 1 tbsp of the dough in a muffin form. Then stir in some cacao powder to the leftover dough and put again 1 tbsp of the chocolate dough on top of the dough in the muffin forms.
  4. Softly press 3 cherries into the dough per muffin. Bake them on 180˚C for about 25 minutes and let them cool down completely.
  5. For the frosting combine sugar with vanilla pudding powder first, then cook it with the soy milk to a pudding according to the instructions on the package. Cover the pudding with a piece of clingfilm and let it cool down a bit. Then beat the pudding with the soft vegan butter until fluffy.
  6. Put the frosting into the fridge for at least 30 minutes and then pipe it onto the muffins.
  7. Melt the chocolate with the coconut oil and let it cool down for some minutes. Then top each cupcake with 1 spoon of the chocolate coating and 1 cherry.
  8. Place the cupcakes in the fridge for at least 1 hour.
  9. Done & Enjoy! 🙂

Please use the hashtag #xbeccabella on your photo when trying out my recipes, so that I can see your recreations 🙂

About r_08_s99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *