Close

What I eat in a day #4 – Holiday Edition / Meine Ernährung im Urlaub

Hallo ihr Lieben und schöne Ferien an alle, die schon welche haben 🙂

Noch nicht Mal eine Woche ist vergangen seit meinem Urlaub auf Kos und ich vermisse es jetzt schon! Das Hotel, in dem wir waren war einfach super und vor allem das Essen war der Hammer – und deshalb dachte ich mir, ich zeige euch einfach ein paar Dinge, die ich dort gegessen habe. Denn das war definitiv nicht wenig 😀 Und zugegeben habe ich auch nicht immer wirklich gesund gegessen, sondern mir einfach das genommen, worauf ich Lust hatte und wisst ihr was? Ich bereue es nicht, ganz im Gegenteil! Es war einfach zu gut, um darauf zu verzichten und vor allem im Urlaub kann man sich das schonmal gönnen, wie ich finde 🙂 Aus diesem Grund ernähre ich mich im Urlaub auch „nur“ vegetarisch – so konnte ich super viele leckere Dinge probieren!

Fangen wir beim Frühstück an. Da gab es wirklich alles, was man sich nur hätte vorstellen können. Es gab Herzhaftes wie Baked Beans, Gemüse und so viel Süßes, was wohl bekannt meine Schwäche ist haha! Da habe ich auch kräftig zugegriffen 😀 Die Pancakes und Waffeln mit Schokocreme, die wie flüssige Nutella geschmeckt hat, waren einfach nur ein Traum und auch das Schokosouffle mit flüssigem Kern hat so göttlich geschmeckt, dass ich es ganze 3 Mal in der Woche gegessen habe 😛 Natürlich gab es auch jeden Morgen ganz viel frisches Obst, ohne geht einfach nicht! Und ohne Witz, die Wassermelone dort war die beste die ich je gegessen habe – mega süß und saftig, nicht zu vergleichen mit unseren hier. Es gab sogar Mandel- und Sojamilch, worüber ich mich auch sehr gefreut habe 🙂

IMG_3058

IMG_3055

IMG_3056

Mittags hatte man die Möglichkeit bei einer kleinen Küche in der Nähe des Pools warme Gerichte wie Gyros, Burger und Pasta zu bestellen oder konnte sich am Hotelbuffet bedienen. Meistens hatte ich nach dem reichhaltigen Frühstück noch nicht so wirklich Hunger, weshalb ich ganz oft einfach einen Salat mit Feta gegessen habe oder einfach nur kleinere Portionen zum probieren geholt habe. Einmal hatte ich aber total Lust auf Nudeln, deshalb gab es an diesem Tag Spaghetti mit Tomatensoße für mich 😀 Als wir in Kos Stadt waren und eine Ben&Jerry’s Eisdiele entdeckt habe, konnte ich einfach nicht anders und zwei Sorten, die es hier nicht gibt, zu probieren. Das eine war Cherry Garcia und das andere irgendwas mit Karamell, (den genauen Namen weiß ich leider nicht mehr). Auf jeden Fall waren beide Sorten mega lecker und ich war froh, diese getestet zu haben 🙂

IMG_3061

IMG_3059

IMG_3080

Zum Abendessen gab es dann schonmal mehr, denn das Buffet bat so viele vegetarische Dinge an! Ich habe mich echt wie im Paradies gefühlt 😀 Jeden Tag gab es verschiedene Bohnensalate oder Kichererbsen, gegrilltes und gegartes Gemüse, Hummus und andere Aufstriche, Bruschetta, frisches Brot und abwechselnde warme Veggie-Gerichte. Mein Highlight war definitiv der Kichererbsensalat oder auch die gegrillte Aubergine, zusammen mit Zaziki wirklich der Hammer 🙂 Natürlich gab es dann auch noch Dessert – und omg – es gab so viel geiles Zeug! Neben frischem Obst gab es Eis, ganz viele kleine Törtchen, Parfaits und und und. Das beste war definitiv der Stevia Chocolate Pie, der war unglaublich schokoladig und saftig. An dem Geburtstag meiner Mum haben die Köche auch extra ein kleines Schokotörtchen mit Beeren gebacken, so süß oder?

IMG_3062

IMG_3057

IMG_3060

Danach war ich wirklich mehr als satt, aber auch mega glücklich! Um den Abend noch abzurunden, waren wir immer noch auf der Terrasse Cocktails trinken 🙂 Das wars dann aber auch!

IMG_8382

Wie ihr seht, habe ich nicht besonders darauf geachtet, ob das was ich esse jetzt gesund ist oder nicht. Das tat wirklich gut einfach Mal den Kopf auszuschalten und ohne Gedanken und schlechtes Gewissen zu essen! Wenn ich Lust auf Pancakes und Schokolade hatte, habe ich das auch gegessen, an einem anderen Tag wollte ich dagegen nur Obst und Salat – und das war auch okay so 🙂 Wie ich immer sage, Balance is the key!

About r_08_s99

0 thoughts on “What I eat in a day #4 – Holiday Edition / Meine Ernährung im Urlaub

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *